… unter den Aktien, die ihr 12 Monats-Hoch erreicht haben und die damit für einige Anlagestrategien wieder interessant sind – so unter anderen auch für das systematische Handelssystem von Torendo Capital Solutions.
Das computergestützte System steigerte seine Aktienquote seit Mitte Januar erneut beachtlich von 81,5% auf nunmehr knapp 90% – einen Wert, der zuletzt vor gut zwei Jahren erreicht wurde.

“Wir werten komplett emotionslos die Marktdaten aus und setzen stets auf die Aktien, die neue 12-Monats-Topstände erreichen.”, erläutert der Torendo Geschäftsführer Roman Kurevic. “Daher haben wir zwar keine Marktmeinung aber können sehr wohl erkennen, dass gute Chancen für eine Fortsetzung der aktuellen Rallye bestehen.”

Die wichtigsten Eckpunkte:
  • Die Aktienquote liegt jetzt bei knapp 90%, die Marktbreite hat also weiter zugenommen,
  • alle vier betrachteten Indizes konnten neue Jahreshöchststände erreichen.
  • Die starken Einzelwerte finden sich in den verschiedensten Branchen, neu gehört auch die Deutsche Bank dazu.
  • Schwächer zeigen sich derzeit nur Autoaktien, Maschinenbau- und Chemiewerte.

Vor diesem Hintergrund erzielte der Deutsche Aktien System neue historische Höchststände. Erfolgreich war er auch im vergangenen Jahr ohne Zweifel. Die niedrige Volatilität von unter 4% und eine Sharpe Ratio von 2,5 zeigen es deutlich an. Seine seit Auflage im März 2018 maximalen Kursrückgänge (maximum drawdown) betrugen gerade einmal -5,54% (2018).

In der Grafik sieht man den aktuellen Stand und die durch das Handelssytem gesteuerten, stark unterschiedlichen Aktienquoten der Vergangenheit am besten:

 


Fonds: Deutsche Aktien System – ISIN LU1687259900


zur Boutique zur Newsübersicht