02.07.2021

Grüne Anleihen („Green Bonds“), also festverzinsliche Wertpapiere, die zur Kapitalbeschaffung für Aktivitäten zur Verringerung bzw. Verhinderung von Umwelt- bzw. Klimaschäden dienen, erleben einen Boom.

Allein im ersten Quartal dieses Jahres wurde ein Volumen von fast 100 Milliarden Euro neu aufgelegt und bei fast allen Emissionen überstieg die Nachfrage das Angebot um ein Vielfaches. Damit dürfte das ausstehende Marktvolumen in diesem Jahr locker die Schallmauer von einer Billion Euro durchbrechen.

In einer aktuellen Webkonferenz erläuterte Dr. Eckhard Schulte von der MainSky Asset Management AG, der sich intensiv mit diesem Marktsegment beschäftigt u.a.

  • warum Green Bonds bisher besser performt haben als ihre konventionellen Pendants,
  • welche Fallstricke es bei der Anleihenauswahl in diesem Marktsegment gibt,
  • welche Mehrwerte ein aktives Fondsmanagement dem Anleger bringt,
  • welchen Impact Sie durch ein Investment in Green Bonds erzielen können und
  • welchen Einfluss die bevorstehende Einführung der EU-Taxonomie auf dieses Marktsegment haben dürfte.

Falls Sie nicht dabei sein konnten, haben Sie hier noch einmal die Möglichkeit, sich die Aufzeichnung der online-Konferenz anzusehen:


Fonds:               MainSky Active Green Bond Fund (ISIN LU2208642780 (I) / LU2208642947 (II))
Gesellschaft:    MainSky Asset Management AG

 

 


zur Boutique zur Newsübersicht